Nur weil Brillen zur Behandlung Ihres Sehvermögens verwendet werden, heißt das nicht, dass Sie sie in Eile auswählen. Neben ihrer Nützlichkeit sind sie auch für ihre ästhetische Seite bekannt. Es ist daher notwendig, die Gesichtsform zu berücksichtigen, bevor Sie Ihre Brille auswählen. Hier sind einige großartige Tipps, die Sie befolgen sollten!

Welcher Rahmen für welche Gesichtsform?

Bei der Auswahl des Rahmens für Ihre Brille ist es wichtig, die geometrische Form Ihres Gesichts zu bestimmen. Eine gute Praxis, dies zu tun, besteht darin, die Haare nach hinten zu ziehen. Ein Selfie ist auch ein guter Weg, um die Konturen Ihres Gesichts zu skizzieren. Denken Sie in diesem Schritt daran, die Form Ihrer Augenbrauen zu finden. Es gibt insgesamt 7 Gesichtsformen: rechteckig, rund, oval, untere Basis dreieckig, obere Basis dreieckig, Diamant und quadratisch. Sobald Sie Ihren definiert haben, wählen Sie den Rahmen, der gut zu Ihnen passt. Wenn Sie eine Frau sind, beachten Sie, dass es Online-Plattformen mit einer großen Auswahl an brillen damen gibt.

Wenn Sie beispielsweise ein rundes Gesicht haben, wählen Sie eckige, geometrische oder gestreckte Rahmen, um die Kurven Ihres Gesichts hervorzuheben oder zu korrigieren. Wenn Sie ein ovales Gesicht haben, sollten Sie wissen, dass alle Arten von Rahmen zu Ihnen passen. Runde Brillen verleihen Ihnen ein jugendliches Aussehen, während quadratische oder gleitsichtbrille Ihnen ein dynamisches Aussehen mit viel Charakter verleihen. Wenn Sie ein dreieckiges Gesicht haben, ist es besser, auf eine Brille zu setzen, die unten oder oben breit ist, je nachdem, ob sich die Spitze des Dreiecks unten oder oben befindet.

Andere Gesichtskriterien zu berücksichtigen

Neben der Gesichtsform sind bei der Auswahl einer Brille noch weitere Kriterien zu berücksichtigen. Unter ihnen die Augenbrauen. Sie müssen sicherstellen, dass die Oberseite des Rahmens über Ihre Augenbrauen fällt. Augenbrauen sind in der Tat ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Persönlichkeit. Sie spiegeln auch den Gesichtsausdruck wider.

Sie müssen sie also nicht verstecken, und das kann zu einer bösen Einstellung führen. Um Ihrem Stil mehr Harmonie zu verleihen, sollten Sie zusammengerollte Rahmen in Betracht ziehen. Ihre Brille sollte so nah wie möglich an Ihren Augenbrauen sein, ohne sie zu verstecken. Wenn Sie gerade Augenbrauen haben, ist es besser, abgerundete Formen zu vermeiden und umgekehrt.

Wenn Ihre Augen so weit auseinander liegen, sollten Sie eine dunkle Brille wählen, die den Eindruck eines nah beieinander liegenden Auges erweckt. Lichtbrücken sind perfekt für Nahaufnahmen. Die Größe Ihres Kopfes ist auch ein Faktor, der bei der Auswahl einer Brille berücksichtigt werden muss. Wenn Sie einen kleinen Kopf haben, wählen Sie die kleine Brille.